Videoreihe

KnacKPunkte

Eine Kooperation der Gemeinsamen Zentralstelle Kommunale Kriminalprävention (GeZ KKP) mit dem Landeskriminalamt Baden-Württemberg und dem Kompetenzzentrum gegen Extremismus in Baden-Württemberg (konex).

In den geplanten vier Folgen der Live-Konferenzen sprechen Expertinnen und Experten über aktuelle Entwicklungen, Aufgaben und Chancen im Themenfeld KKP – über die „KnacKPunkte“. Auch Aspekte der Extremismusprävention, die zunehmend ebenfalls in lokalen Ansätzen wichtig werden kann, fließen ab Folge 2 ein.

Wer nicht live dabei sein konnte, kann die Folgen hier nachträglich einsehen. Viel Spaß beim Nachschauen!

Folge 4:
Unterstützung kommunaler Prävention – Angebote, Maßnahmen und Strukturen

Aufnahme vom 8. Dezember 2021, 14:00 Uhr.

Den ersten Part dieser vierten Folge bestreitet Frederick Groeger-Roth des Landespräventionsrats Niedersachsen mit wissenswerten Informationen über die Präventionsstrategie „Communities That Care“ (CTC). Mit besagter Methode können Kommunen ihre Präventionsarbeit für Kinder, Jugendliche und Familien zielgenauer und wirksamer gestalten. Für kommunale Präventionsgremien bietet CTC zudem die Möglichkeit zur Erarbeitung akteursübergreifender Strategien für die Gewalt- und Suchtprävention sowie die Entwicklungsförderung von Kindern und Jugendlichen.

Im Anschluss stellt Mathieu Coquelin das Demokratiezentrum Baden-Württemberg vor, welches sich seit dem Jahre 2015 als Trägerverbund verantwortlich für die Umsetzung des Bundesprogrammes Demokratie Leben! auf der Landesebene zeichnet. Hierbei arbeiten verschiedene Träger mit unterschiedlichen Fachstellenansätzen in den Bereichen der Mobilen Beratung, der Betroffenberatung und der Distanzierungshilfen zusammen. Der Vortrag enthält Nachhaltigkeitsstrategien im Kontext der Radikalisierungsprävention und erklärt am Beispiel der Fachstelle Extremismusdistanzierung des Demokratiezentrums BW, wie diese regional verankert werden können.

Die Aufzeichnungen der vierten Folge werden an dieser Stelle zeitnah verfügbar sein.

Folge 3:
Nicht nach Schema F – Kommunale Kriminalprävention und Extremismusprävention

Veröffentlichungen - Handreichung Sicherheitsbefragungen

Aufnahme vom 28. Oktober 2021, 14:00 Uhr.

In der dritten Folge kommt Jun.-Prof. Dr. Verena Schreiber der Pädagogischen Hochschule Freiburg zu Wort und berichtet u.a. über Ihre bereits 2008 getätigten Forschungen und die 10 Jahre später durchgeführte Wiederholungsbefragung zu KKP-Gremien in Baden-Württemberg und anderen Bundesländern. Mit der Vorstellung einer Spezialauswertung für BW erhalten die Zuschauenden einen aktuellen Überblick über die Strukturen und Handlungsfelder der hiesigen KKP.

Im Anschluss stellt sich der Projektpartner dieser Videoreihe, das Kompetenzzentrum gegen Extremismus in Baden-Württemberg (konex), vor und vermittelt dessen wesentlichen Handlungsfelder im Themenkomplex Extremismusprävention.

Teil 1: Anmoderation durch Polizeidirektorin und Leiterin der „Gemeinsamen Zentralstelle Kommunale Kriminalprävention“ Jennifer Lautensack und Fabian Weißenberger.

Teil 2: „Kommunale Kriminalprävention – ein Auslaufmodell“
Jun.-Prof. Dr. Verena Schreiber, Pädagogische Hochschule Freiburg.

Teil 3: Anschließende Diskussion mit Jun.-Prof. Dr. Verena Schreiber.

Teil 4: „Prävention, Kooperation, Intervention. Gemeinsam gegen Extremismus in Baden Württemberg.“
Dr. Daniel Köhler, Kompetenzzentrum gegen Extremismus in Baden-Württemberg (konex).

Teil 5: Anschließende Disskussion mit Dr. Daniel Köhler.

Teil 6: Abmoderation durch Jennifer Lautensack und Fabian Weißenberger.

Folge 2:
Sicher sein. Sicher fühlen?

Veröffentlichungen - Handreichung Sicherheitsbefragungen

Aufnahme vom 14. Juli 2021, 14:00 Uhr.

In der zweiten Folge berichten Prof. Dr. Dieter Hermann des Instituts für Kriminologie an der Universität Heidelberg sowie Tobias Ehrt des Landesbildungszentrums Deradikalisierung (LBZ Derad) unter dem Motto „Sicher sein. Sicher fühlen?“ über Ihre Erkenntnisse.

Teil 1: Anmoderation durch Polizeidirektorin und Leiterin der „Gemeinsamen Zentralstelle Kommunale Kriminalprävention“ Jennifer Lautensack.

Teil 2: Vortrag „Machen wir das Richtige?“ von Prof. Dr. Dieter Hermann, Institut für Kriminologie der Universität Heidelberg.

Teil 3: Anschließende Diskussion mit Prof. Dr. Dieter Hermann.

Teil 4: Vortrag „Kommunale Akteure stärken: Gefahren erkennen – Situationen deuten – Kompetent handeln.“ von Tobias Ehrt, Landesbildungszentrum Deradikalisierung.

Teil 5: Anschließende Diskussion mit Tobias Ehrt und Prof. Dr. Dieter Hermann.

Teil 6: Abmoderation durch Jennifer Lautensack und Frank Buchheit (Landeskriminalamt Baden-Württemberg).

Folge 1:
Chancen für die KKP – lessons learned?!

Aufnahme vom 8. Juni 2021, 14:00 Uhr.

Den Auftakt in Folge 1 macht Landespolizeipräsidentin Dr. Stefanie Hinz („Prävention ist Chefsache“), gefolgt von Herrn Prof. Dr. Hans-Jürgen Kerner von der Universität Tübingen („Praxis, Politik und Forschung sollten in der KKP eng zusammenarbeiten!“).

Teil 1: Anmoderation durch Polizeidirektorin und Leiterin der „Gemeinsamen Zentralstelle Kommunale Kriminalprävention“ Jennifer Lautensack.

Teil 2: Statement von Landespolizeipräsidentin Dr. Stefanie Hinz.

Teil 3: Anschließende Diskussion mit Landespolizeipräsidentin Dr. Stefanie Hinz.

Teil 4: Statement von Prof. Dr. Hans-Jürgen Kerner Kriminologe, Emeritierter Professor der Eberhard Karls Universität Tübingen am dortigen Institut für Rechtswissenschaften.

Teil 5: Anschließende Diskussion mit Prof. Dr. Hans-Jürgen Kerner.

Teil 6: Abmoderation durch Jennifer Lautensack und Frank Buchheit (Landeskriminalamt Baden-Württemberg).

Erreichbarkeit

Tel.: 0711 231 5550
E-Mail: GeZ-KKP@im.bwl.de

Adresse

Ministerium des Inneren, für Digitalisierung und Kommunen Baden-Württemberg

Willy-Brandt-Straße 41
70173 Stuttgart
Deutschland